Home » Technik » Letzte Artikel:

Dufte Bücher

von Benjamin Leiser

E-Books bringen eine Reihe an Vorteilen mit sich: Sie sind klein, flach und platzsparend. Auf einem E-Book lassen sich bis zu 1.500 Bücher speichern. Manche E-Books können sogar Texte vorlesen.

Dies macht das Lesen bequem und komfortabel, jedoch ist die Anschaffung eines E-Books nicht gerade günstig: Der Preis kann schnell 300 Euro überschreiten. Die Kosten für ein digitales Buch hingegen sind nicht geringer als bei einem klassischen Papierexemplar. Jedoch fehlt den E-Books etwas ganz Besonderes: Der Geruch eines brandneuen Buches, das man gerade erworben hat oder der muffige Geruch von Opas Wälzer aus dem Speicher. Eben der typische Buchgeruch! Macht nicht gerade das ein Stück weit das Lesevergnügen aus?

Eine neue Erfindung aus den USA könnte diesem Problem Abhilfe schaffen. Dort kann man Deosprays für E-Books kaufen. Es gibt verschiedene Düfte, die das E-Book wie ein neues Buch riechen lassen oder wie das alte muffige Buch von Opa. Auch extravagante Gerüche, die nach knusprigem Schinken oder Katzen riechen sind erhältlich. Ob diese Sprays den E-Books zum Durchbruch verhelfen, bleibt zu bezweifeln.

14 März, 2010 Kein Kommentar

Aktuelle Print-Ausgabe (NOIR 19)

Nachbarn kann man sich zwar nicht aussuchen, aber man kann ihnen begegnen. Und das tun wir von den unterschiedlichsten Seiten: Wie leben Nachbarn in Andalusien, im Nahen Osten, im Klassenzimmer? Außerdem geht es in der NOIR um Hamster-Missverständnisse, Streber-Opas und plötzlichen Postboten. Ihr lest von den Kriegsnarben in Bosnien-Herzegowina und zwei Studentinnen, die spontan im Westjordanland einen Dokumentarfilm gedreht haben. Besser nicht verpassen.
Viel Spaß beim Lesen! »

Facebook

Kategorien